Pizza vom Kugelgrill

Wenn du schon immer einmal wissen wolltest, wie du die perfekte Pizza auf deinem Grill zaubern kannst, dann bist du hier genau richtig. Es regen sich einige Mythen, Unsicherheiten und Herausforderungen zum Thema, welche wir mit diesem Beitrag endgültig aus der Welt schaffen wollen.

  • Pizza klebt am Stein
  • Rutscht nicht von der Schaufel
  • Schmeckt pappig
  • Wird Matschig
  • Käse wird zu dunkel

Tatsächlich haben auch wir uns an diesen Bereich herantasten müssen und aus dem ein oder anderen Rückschlag lernen müssen. Wenn ein paar Kleinigkeiten beachten werden, kann sich dein Liebling-Italiener warm anziehen.

Benötigtes Zubehör

In jedem Fall brauchst du einen Pizzastein. Dieser sollte vom Durchmesser natürlich kleiner sein, als dein Rost. Es ist außerdem darauf zu achten, dass der Stein nicht zu dünn ist. Das führt zu ungleichmäßigen Ergebnissen und bei zu schnellen Temperaturunterschieden auch zu Bruch. Wir verwenden das Set von Moesta BBQ, was wir dir wärmstens an Herz legen können:

>>>> Moesta-BBQ 10081 Smokin‘ PizzaRing – Pizzaset

Teig

Rezepte für den PERFEKTEN Teig, findest du im Netz Unzählige. Hier wollen wir dir gar nicht reinreden – jeder hat hier seinen eigenen Favoriten. Der eine schwört auf lange Ruhezeiten (24 Stunden), der andere auf Vorteig, der nächste auf spezielles Mehl (Typ 00).

Wir für unseren Teil verwenden gängige Zutaten, die man auch im Haus hat. Normales 405er Haushaltsmehl, ein gutes Olivenöl, etwas Salz und eine Prise Zucker als Nährstoff für die frische Hefe, Wasser – mehr braucht es nicht. Der Teig, mit frischer Hefe muss selbstverständlich gehen. Uns genügen hier ein bis zwei Stunden an einem warmen Ort. Wichtig ist aber, dass der Teig sichtlich an Volumen gewonnen hat.

Sauce

Auch hier könnt Ihr euch nach Lust und Laune austoben, erlaubt ist, was schmeckt. Unsere Variante findet ihr in nachfolgendem Rezept.

Bereite den Grill vor

  1. Bereite den Grill vor: Du brauchst richtig Temperatur, voller Schieber. Und zwar rund um den Stein, nicht darunter. Platziere deine Kohlen/Briketts ringförmig um den Stein. Wir legen als Platzhalten zum Beispiel gern einen Ziegelstein mittig auf den Kohlerost.
  2. Platziere nun deinen Grillrost. Und zwar so, dass er nach hinten aufklappt ist. Damit der Stein nicht wackelt, kannst du das Rost auch verkehrt herum drauflegen – je nach Grillausstattung.
  3. Nun den Pizzastein drauf und, ganz wichtig, gut vorheizen lassen. 20 min sollten reichen.
  4. Jetzt ist es Zeit für den Temperatur-Boost! Dazu lege kleine Holzscheite, zum Beispiel Anzündholz in den offenen Bereich hinten im Grillrost.
  5. Sobald die Temperatur >300°C erreicht hat und der Rauch vom entzünden des Holzes verflogen ist (sonst gibt es Räucher-Pizza – schmeckt nicht), kann die Pizza rauf.

Auf dem Grill

Nun wird es spannend – hier gilt es die angekündigten Punkte zu beachten, damit deine Pizza gelingt.

  • Rolle deinen Teig auf einer bemehlten Fläche aus und platziere diesen anschließend auf reichlich Grieß direkt auf der Pizzaschaufel.
  • Bestreiche diesen mit deiner Sauce – komme dabei nicht über den Rand, sonst klebt an. Im Gegensatz zur Backofen-Version folgt nun direkt der Käse! Dadurch verbrennt er nicht so schnell und verbindet seine Zutaten optimal mit dem Teig, welche als letztes den Weg auf die Pizza finden
  • Auf die Spitze des Pizzaschiebers nun noch ein wenig Grieß und schon kann die Pizza mit einer Ruckartigen Handbewegung auf den Grill rutschen.
  • Nach einer Minute mit dem Schieber aufnehmen, Bräunungsgrad der Unterseite prüfen und Pizza um 180° drehen. Nach einer weiteren Minute (plus/minus) kommt die Pizza raus. Wenn zum Beispiel frisches Basilikum verwendet wird, kommt er jetzt drauf!

Wie du sieht, alles kein Hexenwerk. Nicht ärgern, wenn es auf Anhieb nicht ganz so klappt – es braucht etwas Übung. Bekanntlich ist noch kein Pizzabäcker vom Himmel gefallen! Und nun ran an den Grill und lasst es euch schmecken! 😊

Pizza Margherita
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
2 Minuten 2 Stunden
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
2 Minuten 2 Stunden
Pizza Margherita
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
2 Minuten 2 Stunden
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
2 Minuten 2 Stunden
Zutaten
Teig
Sauce
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Zutaten zusammenfühen und 15 min zu einem glatten Teig kneten. Anschließend 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. Auf einer bemehlten Unterlage ausrollen und dann mit ordentlich Grieß direkt auf der Pizzaschaufel platzieren.
  3. Mit der Sauce bestreichen und anschließend mit mit Mozzarella (in Scheiben oder gezupft) belegen.
  4. Auf den vorgeheizten Pizzastein schieben. Nach einer Minute um 180° drehen, für eine weitere Minute - je nach Bräunungsgrad.
  5. Mit Basilikum belgen und aufschneiden.