Lammlenden-Spieße

Zum gestrigen Bergfest kamen wir in den Genuss, Lamm-Lende verarbeiten zu dürfen. Einfach kann bekanntlich jeder – so haben wir uns eine Variante vom Spieß einfallen lassen, mit dem Ziel, dass Lamm auf den Punkt zu grillen und geschickt zu präsentieren. In Kombination mit den mit Zucchini-umwickelten Schafskäse-Würfeln ist dieses Ziel nicht nur visuell, sondern auch gustatorisch gelungen.


Dazu haben wir die Lenden und Würfel parallel angeordnet und mit Spießen zu einem Paket verbunden. Dieses Paket wurde nun scharf angebraten und anschließend im indirekten Bereich auf 60°C Kerntemperatur gezogen. Parallel zu den Spießen geschnitten gibt den wunderbaren Blick auf das auf den Punkt gebrachte Fleisch preis. Dazu servierten wir ein Tomatensalsa, kombiniert mit einem mit Knoblauch und Öl bestrichenem Ciabatta.

Lammlenden-Spieße
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
4 Personen 30 Minuten
Kochzeit
1 Stunde
Portionen Vorbereitung
4 Personen 30 Minuten
Kochzeit
1 Stunde
Lammlenden-Spieße
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
4 Personen 30 Minuten
Kochzeit
1 Stunde
Portionen Vorbereitung
4 Personen 30 Minuten
Kochzeit
1 Stunde
Zutaten
Lammlenden-Spieße
Tomatensalsa
Ciabatta
Portionen: Personen
Anleitungen
Lammlenden-Spieße
  1. Lenden mit Öl bstreichen und den frischen Kräutern, Salz und Pfeffer marinieren. Ziehen lassen.
  2. Zucchini schälen und mit Sparschäler gleichmäßgige Streifen schneiden. Käse würfeln und mit Streifen umwickeln
  3. Lenden und Würfel parallel anordnen und mit Spießen zu einem Paket verbinden. Dieses Paket scharf anbraten und anschließend im indirekten Bereich auf 60°C Kerntemperatur ziehen. Parallel zu den Spießen schneiden und anrichten.
Tomatensalsa
  1. Genannte Zutaten schneiden, vermischen und abschmecken. Ziehen lassen
Ciabatta
  1. Brot mit Öl beträufeln und einer Zehe Knoblauch einreiben
  2. Kurz angrillen und warm servieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.