Mutzbraten

Marco packt aus: Original, nach altem Familienrezept. Eigentlich keine große Sache, aber dennoch unfassbar lecker. Man nehme einen Schweinenacken, teile ihn in faustgroße Stücke, mariniere für ca. 12 Stunden nach untenstehendem Rezept und stecke die Stücke auf die Spieße.

Der Clou ist, dass die Spieße auf einem Feuer aus Birkenholz gegart werden. Das haben wir in einem Mutzbratgerät realisiert. Wem dieses nicht zur Verfügung steht, kann zum Beispiel auch den Drehspieß seines Grillgerätes verwenden und unter Zugabe von Birken-Chunk oder Chips räuchern. In unserem Fall hingen die Spieße für gut 2h an der Feuerquelle, Kerntemperatur 75-80 Grad Celsius.

Als Beilage wird traditionell Sauerkraut, Bauernbrot, Senf und Schwarzbier gereicht.  

Mutzbraten
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
6 Personen 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
2 Stunden 12 Stunden
Portionen Vorbereitung
6 Personen 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
2 Stunden 12 Stunden
Mutzbraten
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung
6 Personen 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
2 Stunden 12 Stunden
Portionen Vorbereitung
6 Personen 30 Minuten
Kochzeit Wartezeit
2 Stunden 12 Stunden
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Schweinenacken mit im Rezept-genannten Zutaten ruben und am besten über Nacht im Kühlschrank einwirken lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.